Natürlich können wir nicht das im Sozialsystem in Odessa Fehlende ersetzen. Unsere Hilfe kann in Absprache mit den Verantwortlichen Mitarbeitern des „Svetly Dom“ in Odessa nur in Einzelfällen helfen. Für die Betroffenen ist die Hilfestellung aber existenziell. Ziel der Maßnahmen ist es zunächst den Betroffenen – insbesondere den Kindern – materiell zu helfen.

Sie sollen aber auch durch die psycho-soziale Betreuung der Familien in die Lage versetzt werden wieder ein eigenverantwortliches Leben zu führen. Den Kindern soll es durch Kontakte mit den Behörden ermöglicht werden, Kindergärten und Schulen zu besuchen und so aus dem Teufelskreis von sozialer Armut, Arbeitslosigkeit und Obdachlosigkeit auszubrechen.

 

Unsere Prinzipien sind:

  • Konkrete und gezielte Hilfe in Einzelfällen vor Ort durch Menschen vor Ort
  • Stärkung des Selbstvertrauens der Betroffenen mit dem Ziel der Übernahme von Eigenverantwortung
  • Persönlicher laufender Kontakt mit den Handelnden in Odessa
  • Konzeptionelle und inhaltliche Abstimmung mit den Verantwortlichen vor Ort
  • Ungeschmälerter Einsatz der zur Verfügung gestellten Spendenmittel
  • Transparenz der Mittelverwendung für die Spender durch belegmäßige Buchführung